180 Grad Bildmarke

Was sind Geheimzeichen?

Regelmäßig wird in den Medien über Geheimzeichen organisierter Verbrecherbanden berichtet. Die sogenannten Gaunerzinken werden mutmaßlich von professionellen Einbrecherbanden und anderen Kriminellen an Objekten angebracht und dienen als internes Informationssystem darüber, wo sich ein Einbruch lohnt. Der Informationsaustausch findet häufig über Markierungen mit Kreide- oder Acrylfarbe statt. Es erscheinen jedoch auch immer wieder Berichterstattungen über andere Formen von Zinken, so z.B. von Markierungen mithilfe von Klebeband, Fußmatten, Blumenkästen oder Plastikstreifen. Diese Geheimzeichen haben alle gemeinsam, dass sie unauffällig sind und in der Regel als scheinbar irrelevant bewertet werden. Einbrechern hingegen können die Zinken eine Hilfe sein, um lohnenswerte Objekte zu markieren.

Wofür werden Gaunerzinken genutzt?

Nach Aussagen der Polizei nutzen Einbrecherbanden die Geheimzeichen, um ihre Bandenmitglieder unauffällig auf lohnenswerte Einbruchsziele hinzuweisen. Dabei gehen Einbrecher häufig arbeitsteilig vor. So kundschaftet der sogenannte Spähtrupp zunächst potenzielle Einbruchsziele aus. Diese werden notiert oder mit Zinken versehen, damit ein zweiter Trupp anhand dieser Gaunerzinken in die markierten Ziele einbrechen kann.

Gaunerzinken

Haben die Geheimzeichen eindeutige Bedeutungen?

In den Medien tauchen regelmäßig sogenannte Deutungsübersichten für Gaunerzinken auf. Als wie seriös die Deutung krimineller Markierungen einzuschätzen ist, bleibt dabei unklar. Es fällt jedoch auf, dass Geheimzeichen mit unterschiedlichen Bedeutungen im Umlauf sind. Damit wird klar, dass diese Übersichten lediglich journalistisch-informativen Charakter haben, keineswegs jedoch eine 1:1 Übersetzung möglicher Bedeutungen darstellen. Dies wird unter anderem auch dadurch deutlich, dass unterschiedliche Einbrechergruppen womöglich andere, eigene Bedeutungen für ihre individuellen Zinken kreiert haben dürften. Unabhängig davon herrscht keine allgemeine Klarheit darüber, in welchem Maße Einbrecherbanden diese Markierungen nutzen und Ihre Einbrüche derart vorbereiten.

Welche Gaunerzinken gibt es?

Es kursieren diversen Bedeutungsübersichten zu den Zeichen. Welche Gaunerzinken was bedeuten variiert dabei mitunter stark. Nachfolgende Auflistung zeigt eine kleine Auswahl von Zinken-Bedeutungen, die in den Medien erscheinen:

  • Am Abend kommen
  • Unbewohntes Haus
  • Hier wohnt Polizei
  • Vorsicht, bissiger Hund
  • Lohnendes Einbruchsziel
  • Ruhig aufdringlich werden
  • Nichts zu holen
  • Alleinstehende Frau
  • Schnell abhauen
  • Leute rufen Polizei

Anhand dieser Deutungen wird allerdings keineswegs erkennbar, in wie vielen Fällen Geheimzeichen genutzt werden. Einerseits dürfte sicherlich nicht bei jedem Einbruch standardisiert nach Gaunerzinken gesucht werden. Zum anderen mögen tatsächliche Gaunerzinken als Jugendstreich oder künstlerische Auslebung interpretiert worden und insofern nicht weiter beachtet worden sein.

Geheimzeichen entdeckt, was ist zu tun?

Hat man Geheimzeichen entdeckt und diese als potentielle Gaunerzinken erkannt soll man sich laut Empfehlung der Polizei wie folgt verhalten:

  • Foto von den Geheimzeichen machen zur Dokumentation
  • Polizei informieren
  • Geheimzeichen entfernen

Im Zweifel rät die Polizei auch bei allen sonstigen verdächtigen Beobachtungen dazu, die Beamten aus der örtlichen Polizeidienststelle zu informieren. Darüber hinaus kann ein sichtbarer Einbruchschutz potenzielle Täter abschrecken.

A | B | D | E | F | G | I | K | M | N | P | Q | R | S | U | V | Z

A

B

E

F

G

I

K

M

P

Q

R

S

U

V

Z

Menü